Schnellmenü

Zur Startseite springen, Accesskey 0,
Zur Hauptnavigation springen, Accesskey 1,
Zum Inhalt springen, Accesskey 2,
Zur Kontaktseite springen, Accesskey 3,
Zur Sitemap springen, Accesskey 4

Zum Schnellmenü zurück

Fatburner und Co. im Hobbysport

Aufgrund des großen Angebots wird es für die Konsumentin/den Konsumenten immer schwieriger, den Überblick zu bewahren und fundierte Informationen zu erhalten. Nachfolgend werden die gängigsten Nahrungergänzungsmittel im Sport näher beleuchtet, Risiken und Gefahren aufgezeigt. Helfen Nahrungsergänzungsmittel wie Booster, Fatburner und Co. sportliche Leistungen zu verbessern oder schneller abzunehmen?

Fatburner

Viele Menschen setzen ihre Hoffnungen in verschiedene Kapseln, die einen Gewichtsverlust bewirken sollen. Eines gleich vorweg: Eine langfristige Gewichtsreduktion gelingt nur durch die Umstellung des eigenen Lebensstils. Schlankheitspillen, Fatburner und Co. sind teilweise nicht nur wirkungslos oder mit Nebenwirkungen verbunden, sondern unter Umständen auch lebensgefährlich!

Vorsicht vor Ephedrin

Vor allem der Wirkstoff „Ephedrin“ führt zu Herzrythmusstörungen, Blutdruckanstieg und Abhängigkeit. Ephedrin ist aufgrund seines Suchtpotenzials sowie den beschriebenen Nebenwirkungen verschreibungspflichtig. Bei Bodybuildern und Diätpersonen wurden bereits Todesfälle nach der Einnahme von Ephedrin verzeichnet. Beachten Sie zudem, dass Ephedrin auf der Verbotsliste der World Anti-Doping Agency (WADA) steht und somit unter die Dopingliste fällt. Aber auch andere „fatburnende“ Wirkstoffe sind nicht empfehlenswert. Nehmen Sie zudem unbedingt Abstand vom Kauf derartiger Produkte im Internet. Oft ist die Zusammensetzung der Produkte nicht detailliert angegeben, sodass die Konsumentin/der Konsument nicht erfährt, welche Stoffe eingenommen werden. Nicht ohne Grund darf z.B. der Appetitzügler „Sibutramin“ nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden, da Blutdruck und Puls kontrolliert werden müssen. Ebensowenig bewirkt die Einnahme von Carnitin einen verstärkten Fettabbau und führt nicht zum gewünschten Gewichtsverlust.

Hinweis So verlockend manches Angebot klingen mag: Kein Wirkstoff führt dazu, problemlos und ohne Einschränkungen Fett bzw. Gewicht zu verlieren.

NO-Booster

Derartige Präparate sollen durch Stickstoffmonoxid (NO) zur Erweiterung der Blutgefäße führen, wodurch laut diversen „Sportforen“ unterschiedliche tolle Leistungen erreicht werden. Allerdings gibt es dafür keine wissenschaftliche Evidenz und es wurde auch kein leistungssteigender Effekt nachgewiesen. Beachten Sie zudem, dass die Verunreinigung von Nahrungsergänzungsmittel mit verbotenen Substanzen ein sehr ernstzunehmendes Risiko darstellt. Davon sind vor allem Präparate betroffen, die im Internet erhältlich sind. Verunreinigte Präparate können nicht nur zu gesundheitlichen Problemen führen, sondern auch ein positives Dopingergebnis nach sich ziehen.

Entwässerungsmittel

Vor allem bei Sportarten mit Gewichtsklassen wie z.B. Judo oder Gewichtheben werden verschiedenste Praktiken angewendet, um das Gewicht kurz vor dem Wettkampf zu reduzieren, um z.B. in eine niedrigere Gewichtsklasse zu fallen. Häufig trinken Athleten kurz vor dem Wettkampf weniger, reduzieren die Salzaufnahme und erhöhen zusätzlich die Flüssigkeitsabgabe über den Urin. Dies wird durch die Einnahme verschiedener Diuretika erreicht. Nach dem Abwiegen werden Sportgetränke konsumiert, um den Körper möglichst schnell wieder in Wettkampfform zu bringen.

Die starke Entwässerung (Dehydrierung) kann jedoch schwere gesundheitliche Folgen wie Herzrythmusstörungen und Hitzeschlag nach sich ziehen. Außerdem wird die Muskulatur durch die Entwässerung nicht mehr ausreichend durchblutet, es kommt schneller zu Krämpfen. Todesfälle aufgrund von Hitzeschlägen im Hochleistungssport zeigen, wie gefährlich Dehydration im Sport, ist und sollten für jede vernünftige Sportlerin/jeden vernünftigen Sportler Grund genug sein, um von dieser Praktik des Gewichtsverlustes Abstand zu nehmen.

Weitere Substanzen

Generell gibt es nur für wenige Stoffe tatsächlich Hinweise, dass diese eine Leistungssteigerung bewirken. Auch die Einnahme „altbekannter“ Substanzen wie HMB (Beta-Hydroxy-beta-Methyl-Butyrat), Coenzym Q10, Taurin und verzweigtkettiger Aminosäuren (Branched-Chain Amino Acids, BCAA) führt zu keinen Verbesserungen.


HMB

Die Einnahme von Beta-Hydroxy-beta-Methyl-Butyrat soll Muskelschäden nach Belastungen reduzieren. Diese Wirkung wird bei untrainierten Personen diskutiert – trainierte Personen können auf die Einnahme verzichten, da bei ihnen bisher kein Hinweis auf diese Reaktion nachgewiesen wurde.

Coenzym Q10

Wird von Sportlerinnen/Sportlern gerne eingenommen, da es angeblich die aerobe Ausdauerleistungfähigkeit verbessern soll. Wissenschaftliche Nachweise gibt es dafür bisher jedoch keine. Aufgrund der „pro-oxidativen“ Wirkung durch die Einnahme von Coenzym Q10 wird von einer Supplementierung abgeraten.

Taurin

Wird über Lebensmittel wie Fleisch, Fisch oder Milch aufgenommen, kann aber auch im Körper selbst gebildet werden. Eine zusätzliche Einnahme von Taurin über Präparate zeigt keinen Nutzen. 

Verzweigtkettige Aminosäuren

Branched-Chain Amino Acids (BCAA) sollen der vorzeitigen Ermüdung entgegenwirken. Wissenschaftliche Beweise dafür fehlen jedoch.

Tipps zum Umgang mit Nahrungsergänzungsmittel

  • Gefährden Sie nicht Ihre Gesundheit durch die Einnahme verschiedener Präparate, deren Wirkungen teilweise widerlegt bzw. nicht bewiesen sind.
  • Möchten Sie dennoch auf Nahrungsergänzungsmittel nicht verzichten, greifen Sie auf Produkte namhafter, registrierter Hersteller zurück und kaufen Sie keinesfalls im Internet.
  • Informieren Sie sich, ob die enthaltenen Substanzen auf der Dopingliste der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) stehen.
  • Beachten Sie, dass auch im Sport eine abwechslungsreiche Ernährung die Basis bildet. Häufig ist die Enährungsweise verbesserungswürdig und würde mehr Erfolg bringen als diverse „vielversprechende“ Präparate. Allerdings kann keine Ernährungsmaßnahme ungenügendes oder falsches Training ausgleichen!

Weitere Informationen erhalten Sie unter: