Schnellmenü

Zur Startseite springen, Accesskey 0,
Zur Hauptnavigation springen, Accesskey 1,
Zum Inhalt springen, Accesskey 2,
Zur Kontaktseite springen, Accesskey 3,
Zur Sitemap springen, Accesskey 4

Zum Schnellmenü zurück

Esspausen

Einen Tag normal essen, am folgenden Tag nichts essen, nur trinken. Nimmt man so einen Monat lang sinnvoll ab?

Antwort:

Es sind uns keine wissenschaftlichen Arbeiten bekannt, die diese Methode untersucht hätten, deshalb ist es schwierig, eine Aussage darüber zu machen. Problematisch ist bei dieser Methode, dass an den Esstagen weiterhin „normal“ gegessen wird. Das „normale“ Essverhalten ist aber oftmals schuld an den überflüssigen Kilos, deshalb sollte das Ziel jeder gesunden Gewichtsreduktion eine dauerhafte Ernährungsumstellung sein.


Auch während einer Diät sollte man sich gesund und ausgewogen ernähren können, ohne das Gefühl zu haben, auf etwas verzichten zu müssen. Durch die angesprochene Methode wird jedoch nichts am Essverhalten verändert. Isst man nachher wieder jeden Tag „normal“, würde man mit dieser Ernährung vermutlich auch wieder zunehmen. Des Weiteren könnte die Nährstoffversorgung (Vitamine, Mineralstoffe etc.) problematisch sein, besonders wenn nicht auf eine ausreichende Zufuhr an nährstoffreichen Lebensmitteln wie Gemüse, Obst und Vollkornprodukten geachtet wird.

Bei einer gesunden und nachhaltigen „Diät“ wird die Kalorienaufnahme um ca. 500 kcal pro Tag reduziert; dies führt zu einer Gewichtabnahme von 0,5 kg pro Woche. Dies klingt zwar recht wenig, aber diese langsame Gewichtsabnahme schützt vor dem bekannten Jo-Jo-Effekt. Um 500 kcal einzusparen, muss nicht unbedingt weniger gegessen werden. Oft reicht bereits eine kleine Umstellung in der Ernährung (siehe Tabelle):

500 kcal sind enthalten in z.B. gesündere Alternative
1,5 Stk. Semmeln mit Butter und Marmelade 1,5 Scheiben Vollkornbrot mit Topfenaufstrich (255 kcal)
1,5 Stk. Extrawurstsemmeln 1,5 Scheiben Brot mit Putenextrawurst (240 kcal)
1 Leberkäsesemmel 1 Kornweckerl mit Schinken (270 kcal)
1 Tafel Schokolade 1 Portion Schokoladenpudding (110 kcal)

Weitere gesunde Austauschbeispiele finden Sie in der Broschüre des Gesundheitsministeriums Ernährung auf einen Blick.

Für eine erfolgreiche und dauerhafte Gewichtsreduktion ist weiters eine Änderung des Bewegungsverhaltens notwendig. Versuchen Sie, regelmäßig Ausdauer- und Krafttraining zu machen. Sie verbrennen dadurch Kalorien, bauen Muskelmasse auf (mehr Muskelmasse bedeutet einen höheren Grundumsatz), stärken das Herz-Kreislauf-System, beugen Osteoporose vor u.v.m. Weitere Informationen finden Sie unter Bewegung.

Beim Abnehmen sollte man sich Zeit lassen und die Ernährung dauerhaft umstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Die Österreichische Ernährungspyramide.

zuletzt aktualisiert 05.05.2014
Erstellt durch die Ernährungshotline
Freigegeben durch Redaktion Gesundheitsportal
Letzte Expertenprüfung durch Verein für Konsumenteninformation (VKI)
Zum Expertenpool