Schnellmenü

Zur Startseite springen, Accesskey 0,
Zur Hauptnavigation springen, Accesskey 1,
Zum Inhalt springen, Accesskey 2,
Zur Kontaktseite springen, Accesskey 3,
Zur Sitemap springen, Accesskey 4

Zum Schnellmenü zurück

Vitamin E

Das fettlösliche Vitamin E gilt als Antioxidans und Fänger von zellschädigenden freien Radikalen. Durch seine antioxidative Funktion kann Vitamin E u.a. der Entstehung von Arteriosklerose entgegenwirken sowie Schäden in den Zellmembranen verhindern. Darüber hinaus ist es für das Immunsystem wichtig. Vitamin E ist empfindlich gegenüber wiederholtem Erhitzen, Licht und Sauerstoff. Verluste bei der Lagerung sind daher möglich . . .

Wo ist Vitamin E enthalten?

Für die Bedarfsdeckung von Vitamin E eignen sich hochwertige Pflanzenöle, wie z.B. Weizenkeim-, Sonnenblumen-, Maiskeim-, Soja-, Distel- oder Rapsöl. Erd- und Haselnüsse sowie Mandeln sind ebenfalls Vitamin-E-Quellen.  

Wie viel brauchen wir?

Der genaue Bedarf ist individuell sehr unterschiedlich. Schätzwert für eine angemessene Zufuhr für Jugendliche (ab 15 Jahren) und Erwachsene pro Tag nach den D-A-CH-Referenzwerten 11–15 mg Vitamin E (Tocopherol-Äquivalente).

Weitere Informationen erhalten Sie unter Deckung des Tagesbedarfs an Vitaminen.   

Zu viel/zu wenig Vitamin E?

  • Ein Zuviel an Vitamin E ist extrem selten, da auch eine hohe Aufnahme von Tocopherol (von bis zu 800 mg pro Tag) nicht toxisch ist. Trotzdem sollten hohe Dosierungen über einen längeren Zeitraum vermieden werden, da sie u.a. Magen-Darm-Probleme und ein erhöhtes Blutungsrisiko verursachen können.
  • Wird Vitamin E unzureichend zugeführt, was bei unseren Ernährungsgewohnheiten unwahrscheinlich und zumeist die Folge chronischer Erkrankungen ist, z.B. bei einer gestörten Fettaufnahme, kann dies u.a. zum Abbau roter Blutkörperchen und Immunsschwäche führen.

Hinweis Vitamin E ist empfindlich gegenüber wiederholtem Erhitzen, Licht und Sauerstoff in Anwesenheit von Schwermetallen und ranzigen Fetten. Dadurch kann es bei der Lagerung Vitamin-E-haltiger Lebensmittel rasch zu einer Verminderung des Vitamingehalts kommen. Auch durch Tiefkühlen sind Beeinträchtigungen möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: