Schnellmenü

Zur Startseite springen, Accesskey 0,
Zur Hauptnavigation springen, Accesskey 1,
Zum Inhalt springen, Accesskey 2,
Zur Kontaktseite springen, Accesskey 3,
Zur Sitemap springen, Accesskey 4

Zum Schnellmenü zurück

Bewegtes Lernen – was ist das?

Schon im antiken Griechenland wusste man: Mit Bewegung lernt es sich leichter. So wie zu Aristoteles’ Zeiten in Wandelhallen beim Gehen Wissen erworben wurde, kann auch in Klassenzimmern Bewegung in den Unterricht integriert werden. Inhalte, die auf diese Art gelernt werden, verankern sich besser im Gedächtnis des Kindes. So kann Lesen, Rechnen, Schreiben in der Volksschule auch mit Bewegung dargestellt werden, z.B. Hüpfen auf Buchstabenteppichen, rechnen mit großen Würfeln oder Sätze aus Wörtertafeln legen.

Unterricht in Bewegung

Der Unterricht wird von den Lehrerinnen/Lehrern so gestaltet, dass in jeder Stunde Bewegung in irgendeiner Form möglich ist: Leichte Übungen sorgen für Ausgleich, damit sich die Kinder bei den Sitzphasen wieder konzentrieren können. Zum Bewegten Lernen zählen auch Gleichgewichtsübungen, Haltungsgymnastik, Geschicklichkeitsspiele oder Ausgleichsübungen für die Augen. Dafür stehen verschiedene Spiel- und Übungsgeräte zur Verfügung. Oft bieten Klassen mit Bewegtem Lernen zusätzliche Turnstunden an. Weiters gibt es die Möglichkeit von orthopädischen und physikalischen Untersuchungen und sportmotorischen Tests. Bewegtes Lernen soll nachhaltig das Gesundheits- und Ernährungsbewusstsein der Kinder fördern.

Beschwingte Pause

Ein wichtiges Element, das Bewegtes Lernen sinnvoll ergänzt, sind ausgedehnte Pausen von zirka 25 Minuten, die den Kindern ausreichend Zeit und Möglichkeiten geben, sich zu erholen. Dazu gehört bewegtes Spielen und Herumtollen genauso wie die Möglichkeiten, dass sich die Kinder in Ruhe entspannen können. Voraussetzung dafür sind längere Unterrichtseinheiten, bei denen sich Konzentrations- und Erholungsphasen rhythmisch abwechseln.

Das Konzept des „Bewegten Lernens“ wird vor allem an Volksschulen in Schwerpunktklassen und in den ersten Klassen der Sekundarstufe angewendet. Ob Schulen eine Schwerpunktklasse mit Bewegtem Lernen anbieten, wird meist im Schulprofil beschrieben.

Weitere Informationen finden Sie unter Bewegtes Lernen (Institut Bewegtes Lernen).